Heimlich: Anna Artmann im Heimat Zine

Für die dritte Ausgabe wollten wir von euch wissen: Wie ist das eigentlich mit den Dingen, die wir für uns behalten? Anna Artmann von WSAKE hat uns nicht nur in die Interpretation dieser Frage eingeweiht, sondern stellt auch sich und ihre kreative Arbeit vor.





Hauptsächlich arbeite ich in den Bereichen Schmuck- und Produktdesign sowie der Fertigung der gestalteten Teile, dazu kommt noch etwas Grafik und am Schluss die Inszenierung des Ganzen. Im Metallbereich arbeite ich mit meinem Vater zusammen, sonst gerne alleine oder kollaborativ.






Foto: Anna Artmann

Keine Kommentare:

Kommentar posten