Heimlich: Julia im Heimat Zine

Für die dritte Ausgabe wollten wir von euch wissen: Wie ist das eigentlich mit den Dingen, die wir für uns behalten? Julia von philuko hat uns nicht nur in ihre Interpretation dieser Frage eingeweiht, sondern stellt auch sich und ihre kreative Arbeit vor.




Julia ist Grafikerin und Schreinerin und lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Karlsruhe.
Gestalten und Wohnen sind ihre großen Leidenschaften.
Außerdem mag sie Buchstaben, Schnee, ihre Kamera, Fisherman’s Friends, die Farbe Blau, Papier und Vergissmeinnicht.
Über all das, Kunst, (ihr) Design und DIY schreibt sie auf philuko.




"Eines Morgens sah ich sie auf dem Bildschirm: die geheimnisvolle Unbekannte. Ebay hatte mir (wohlwissend meiner Leidenschaft für Portraits und alte Fotos) eine Auswahl an kaufwürdigen Objekten auf meine Startseite gestellt. Links unten lugte das Mädchen hervor. Dieser Blick. Hastig legte ich das Foto in meinen Einkaufswagen. Ein paar Tage später kam Post. Das Mädchen, gehüllt in ein Mäntelchen des Schweigens, von dem ich nichts weiß außer den Namen – Lieselotte. Mir ein Rätsel: Wieso faszinieren einen manche Menschen mehr als andere? Wieso wählte ich genau dieses Foto und nicht eines der anderen, die auch zu sehen waren? Worin besteht der Zauber?"


Foto: Heimat Zine

Keine Kommentare:

Kommentar posten