Tutorial: Das geheime Wunder

Eine Seite im Heimat Zine 03, die auch mit der App Layar gescannt werden kann, zeigt ein kryptisches Durcheinander von Satzzeichen. Sie sind das Ergebnis eines niedrigauflösenden Scans von der ersten Seite der Geschichte „Das geheime Wunder“ von Jorge Luis Borges, die auf dem Foto abgebildet ist.

Aus einem Scan in 100 dpi erzeugt die OCR-Texterkennung ein stark entfremdetes Satzbild. Der im Zine auf der nächsten Seite folgende Text von Christian bildet das Scharnier zum dritten Teil seines Geheim-Beitrages: Dem bebilderten How-To-Guide zum Lock Picking (Schlösserknacken). Dieser ist dem Buch „Some Instructions for the Sharing of Private Property“ der Pariser Künstlergruppe Claire Fontaine entnommen. Beides – der niedrig aufgelöste Blick und der kreative Umgang mit Privatbesitz – sind Handlungsempfehlungen gegen eine mickrige Zukunft, die der Autor Dietmar Dath nur noch als hochauflösende Enttäuschung beschreibt.


Foto: Heimat Zine

1 Kommentar: